AfD Verammlung mit Wasserbomben gestört

Hamburg (apt mk) Am Samstagnachmittag demonstrierten rund 1500 Menschen gegen eine Versammlung der AfD.

Unter dem Motto: „Die Opfer von Straftaten nicht vergessen- mehr Sicherheit für Hamburg. Polizei und Justiz müssen endlich durchgreifen“, versammelten sich am Hachmannplatz rund 100 AfD-Anhänger.

Die AfD Versammlung wurde durch die Gegendemonstranten mit Böller- und Wasserbombenwürfe gestört. Es waren ca. 1000 Kräfte der Polizei Hamburg im Einsatz. Im Rahmen der Versammlung erkannten Beamte den Tatverdächtigen einer
Körperverletzung zum Nachteil von Polizeibeamten vom 03.10.2016 wieder und stellten dessen Personalien fest.

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.