Mecklenburg-Vorpommern

 Planten Rostocker Straftaten beim G20-Gipfel?

Rostock/Hamburg (mk) Wie die Polizei am Sonntag mitteilte wurde im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel-Treffen,Hausdurchsuchungen in Rostock, Hohenfelde, un Bad Doberan am Sonnabend durchgeführt. Zuvor sollen dem Landeskriminalamt Hamburg, Hinweise durch die Rostocker Polizei übermittelt wurden sein. Wie es heißt, soll ein 30 jähriger in Rostock wohnhafter Mann unter dem Verdacht stehen beim G20-Gipfel in Hamburg,…

Ministerpräsidenten Sellering tritt zurück

Schwerin (Mecklenburg Vorpommern) Am Dienstagvormittag wurde bekannt, das Ministerpräsident Erwin Sellering aus gesundheitlichen Gründen von all seinen Ämtern zurück getreten ist. Der Ministerpräsident teilte am Dienstag mit, bei ihm sei überraschend eine Krebserkrankung festgestellt worden. Der 67-jährige Sozialdemokrat war seit dem 06.Oktober 2008 Ministpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sellering soll Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig als Nachfolgerin vorgeschlagen haben.Zum…

Fischbrötchenreport: 7.Tag der Lebenskultur

  Hamburg (mk) Das passt ja eigentlich gut zum Hamburger Hafengeburtstag, denn heute denn heute wird an der Küste der Weltfischbrötchentag gefeiert. Bisher wurde dieser kurriose Tag seit 2011, im am ersten Samstag im Mai an der Ostsseeküste von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zelebriert. Mittlerweile ist der würdige Feiertag auch bei den Fischbrötchenverkäufern an der der schleswig-holsteinischen…

Haftbefehl gegen Syrer

Schwerin (schsch) Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag im Landkreis Vorpommern-Greifswald aufgrund eines Haftbefehls des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 19. Januar 2017 einen 31- jährigen syrischen Staatsangehörigen festnehmen lassen. In dem Haftbefehl ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt: Der Beschuldigte befehligte in Syrien einen Kontrollposten des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS). Der Kontrollposten war eingerichtet worden, um zu…

Sturmflut an der Ostsee

Flensburg/Kiel/Rostock (apt mk) Die Sturmflut an der Ostsee hat am Mittwochabend die Einsätzkräfte in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf Trab gehalten. Es war die größte Sturmflut im Ostseebereich seit gut zehn Jahren. In Flensburg mußten rund 25-30 Fahrzeuge aus dem Hafengebiet entfernt werden.Überwiegend konnte die Fahrzeughalter noch rechtzeitig erreicht werden. Sieben Fahrzeuge mußten vor den Fluten…