Da staunten die Polizisten

Foto: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (mk) Es kommt manchmal auch vor, das die Bundespolizisten etwas zu staunen haben, so auch nach dem letzten Spieltag des Hamburger SV.

Wie die Bundespolizei mitteilte, begegnete eine Streife, eine Gruppe HSV-Fans, von denen zwei voller Stolz nach dem retteten Sieg gegen den VfL Wolfsburg eine Querlatte eines Fußballtores spazieren führten. Auf Nachfrage eines Bundespolizisten wurde bestätigt, dass es sich bei dieser Querlatte, um eine Latte eines Fußballtores aus dem Volksparkstadion handelt.

Nach der Spielbegegnung wurden die Teile eines Fußballtores nicht „ganz sachgerecht“ demontiert am Spielfeld aufgefunden. Daraufhin hatten die beiden HSV-Fans die Querlatte einfach als Souvenir mitgenommen. Das besondere „Mitbringsel“ sollte dann im heimischen Vereinsheim einen besonderen Platz erhalten.

Bei allem Verständnis nach dieser besonderen Fußball-Spielbegegnung für „Souvenirjäger“ musste die 18,25 Meter lange und 14 kg schwere Querlatte aus dem Volksparkstadion zunächst einmal sichergestellt werden, um die Besitzverhältnisse zu klären.

Die beiden HSV-Fans konnten anschließend ohne ihr besonderes „Mitbringsel“ ihren Heimweg antreten.

Print Friendly
33% fühlen Grossartig. Wie fühlst Du Dich?
20 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
20 :joy: Freude
9 :heart_eyes: Wow
25 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.