Das Atomkraftwerk Brokdorf bleibt vorerst aus

Foto: Michael Kühl

Brokdorf/Kreis Steinburg (mk)-Die schleswig-holsteinische Atomaufsicht hat am Dienstag ein Hochfahren des AKW Brokdorf untersagt. Bei der Revision im vergangenen Monat, wurden an einige Brennstäbe außergewöhnliche dicke Oxidschichten festgestellt, worauf der Umweltminister Habeck (Grüne) eine Ursachenprüfung anordnete.

Betreiber PreussenElektra will den Meiler aber dennoch schnell wieder anfahren, welches nun das Ministerium strikt untersagte. Die Gründe der Versagung, liegt zum einen in der sorgfältigen Überprüfung der Ursache für die Oxidschichten. Und im anderen Fall, erfuhr das Ministerium am Montag, dass der Betreiber für Mittwoch eine neue Beladung des Reaktorkerns geplant hatte, die aber laut Betriebsgenehmigung für das AKW Brokdorf, drei Monate vorher anzuzeigen wäre und damit eine Beladung zum jetzigen Zeitpunkt unzulässig ist.

Print Friendly
51% fühlen Daumen hoch. Wie fühlst Du Dich?
21 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
19 :blush: Grossartig
1 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.