Demo eskalierte

Foto:Michael Kühl

Hamburg (mk) Am Donnerstagnachmittag versammelten sich über 8000 G20-Gegner zu einer Rockparty auf dem Hamburger Fischmarkt. Gegen 18.30 formierte sich dann der Demonstrationszug „Welcome to Hell“ in der Hafenstraße. Da die Demo vom sogenannten „schwarzen Block“ angeführt wurde, stoppte die Polizei weil die anführenden 1000 Demonstranten sich vermummten auf.

Nachdem die Polizei die Teilnehmer des „schwarzen Blocks“ aufforderte die Vermummung abzulegen und die wie zu erwarten nicht passierte, begannen die Einsatzkräfte die Demonstranten zu trennen. Dabei wurde neben Wasserwerfer auch körperliche Gewalt angewendet. Dies hatte zu Folge, dass es erste Verletzte Demonstranten gab und das die Demonstranten sich in die naheliegenden Stadtteile St.Pauli, Altona und ins Schanzenviertel zerstreuten.

Foto:Michael Kühl

Die Polizei sprach am Abend von Sachbeschädigungen und gewaltige Auseinandersetzungen. Es wurden Barrikaden errichtet und diverse Fahrzeuge beschädigt. Laut Information der Polizei sollen Einsatzkräfte auf einigen Straßen „Krähenfüße“ entdeckt haben, die wohl die Einsatzfahrzeuge der Polizei fahrunfähig machen sollte.

Wie es weiter heißt, wurden zwei Piloten des Polizeihubschraubers „Libelle 2“ wurden während ihres Einsatzes vom Boden aus mit einem Laser geblendet. Beide Piloten wurden dadurch verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Ingesamten sollen nach Angaben der Polizei 59 Beamte verletzt wurden sei. Zahlen auf der Demonstrantenseite sind zunächst nicht bekannt.

Kurz nach Mitternacht beruhigte sich die Lage etwas, obwohl es immer wieder zu kleineren aber auch größeren Ausschreitungen kam. Es wird hier an dieser Stelle weiter berichtet. Hier geht es zu unserem Live Blog

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.