Feinde der Pressefreiheit

Foto: Michael Kühl

Foto: Michael Kühl

Berlin (apt mk) Am 2.November veröffentlicht „Reporter ohne Grenzen“ wie in den vergangenen zwei Jahren eine Liste „Feinde der Pressefreiheit“.

Dazu zählen 35 Staats- und Regierungschefs, politische Gruppen und Verbrecherorganisationen. Sie missbrauchen ihre Macht, um Medien zu zensieren oder Journalisten zu entführen, zu foltern und zu ermorden.

Der Welttag gegen Straflosigkeit für Verbrechen an Journalisten am 2. November macht auf Beschluss der UN-Vollversammlung seit 2014 jährlich darauf aufmerksam, dass die mangelnde Verfolgung von Gewalttaten gegen Medienschaffende eines der größten Hindernisse für einen besseren Schutz von Journalisten bei ihrer Berufsausübung ist.

Hier geht es zur Liste neue Feinde der Pressefreiheit

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.