Festnahmen bei Demonstration

 

Symbolfoto:Michael Kühl

Kiel (mk)- Auf einer Demonstration gegen die jüngsten terroristische Anschläge in der Türkei in Kiel-Gaarden kam es zu Verletzten und Festnahmen.

Rund 250 Türken versammelten sich am Sonntagnachmittag im Bereich des Vinetalplatzes. Zeitgleich trafen etwa 200 kurdischstämmige Gegendemonstraten auf dem Platz ein. Nach zunächst verbalen Provokationen von beiden Seiten im Bereich des Vinetaplatzes kam es im Anschluss zu wechselseitigen Körperverletzungen zwischen den Teilnehmern, bei denen mehrere Personen verletzt wurden.

Sieben Demonstranten wurden teilweise unter Widerstand vorläufig festgenommen. Polizeibeamte wurden ebenfalls angegriffen, allerdings nicht verletzt.Der Demonstrationszug konnte dann in Begleitung eines starken Polizeiaufgebots dann über die Gablenzbrücke zum Hauptbahnhof stattfinden. Am Kieler Hauptbahnhof fand dann  Abschlußkundgebung statt.

Gegen 15:45 Uhr wurde die Versammlung beendet. Die Teilnehmerentfernten sich unter polizeilicher Begleitung über die Hörnbrücke in Richtung des Kieler Ostufers. Vereinzelt kam es dort zu weiteren Attacken von Gegendemonstranten, so dass sie Polizei auch im Nachgang starke Präsenz zeigte, um weitere Aufeinandertreffen der jeweiligen Demonstrationsteilnehmer zu verhindern.

Vor dem Polizeigewahrsam in der Gartenstraße versammelten sich im Anschluß rund 50 Personen um für die Freilassung der Festgenommenen zu demonstrieren. Durch Polizeikräfte wurde die Ansammlung begleitet.

Print Friendly
42% fühlen Daumen hoch. Wie fühlst Du Dich?
6 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
4 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
4 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.