Feuerwehr löschte vom Gerüst

Foto: KFV Pinneberg

Quickborn (mk) Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr in Quickborn (Kreis Pinneberg) zu einem Großfeuer gerufen. In einem Waldgebiet brannte ein kleines Haus. Als die Feuerwehr am Brandort im Birkenweg ankam, stand das Haus bereits in vollen Flammen. Die Löscharbeiten wurden, durch den Aufbau einer 400 Meter langen Schlauchleitung erschwert. Zur Brandbekämpfung selbst nahmen die Helfer unter Atemschutz zwei Strahlrohre vor. Dabei nutzten sie ein rund um das Häuschen aufgebaute Gerüst, um von oben zu löschen. Der Einsatz dauerte gut zwei Stunden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe bleibt zunächst unbekannt.

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.