Fliegerbombe in Kiel gefunden

Viele Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg stellen als Blindgänger auch nach Jahrzehnten noch eine Gefahr für deutsche Städte dar

Kiel/Wellingdorf (mk) Nach dem Fund einer amerikanischen Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg müssen am Donnerstag laut Angaben der Stadt Kiel 4200 Menschen im Stadtteil Wellindorf evakuiert werden. Wie es heißt, müssen die Anwohner aus rund 2.600 Haushalten ihre Häuser verlassen.

Die erforderlichen Straßensperrungen werden nach Angaben der Polizei ebenfalls ab 15:00 eingerichtet. Die 500 Kilo schwere Bombe soll dann am Donnerstag ab 17:00 entschärft werden. Da die Fliegerbombe mit zwei Zündern versehen ist, rechnet der Kampfmittelräumdienst mit einer Zeit von 1,5 Std. für die Entschärfung.

Für Anwohner, die keine Möglichkeit haben, sich anderweitig aufzuhalten, sind ab 15 Uhr Räumlichkeiten im Oberstufenkolleg des Gymnasiums Wellingdorf (Schönberger Straße 67, Zuwegung über Wischhofstraße) geöffnet. Kranke Personen sollten an ihre Medikamente denken, Eltern von Kleinkindern an entsprechende Nahrung.

Die Stadt Kiel schaltet Donnerstag ab 08 Uhr bis Entschärfungsende die Leitungen des Bürgertelefons frei. Die Rufnummer lautet 0431 / 5905 221.

Print Friendly
65% fühlen Wow. Wie fühlst Du Dich?
14 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
27 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.