Geflügelpest: Katastrophenalarm im Kreis Steinburg

KATASTROPHENALARM IM KREIS STEINBURG

(apb)

 

Kiel (mk) Der hochpathogene Geflügelpesterreger des Subtyps H5N5 wurde erstmals in einer Geflügelhaltung in Europa festgestellt. Mittlerweile sind in vier Haltungen eines Betriebes in der Krempermarsch im Kreis Steinburg betroffen. Bis Mittwochnachmittag mussten die Einsatzkräfte etwa 18.000 Tiere töten. Rund 15.000 werden seit Donnerstag noch dazu kommen. Der Kreis Steinburg hat am Donnerstagnachmittag Katastrophenalarm ausgelöst, um kurzfristig zusätzliches Personal bei Polizei, Feuerwehr und weiteren Hilfskräften heranziehen zu können.

Wie der Kreis Seinburg auf seiner Webseite mitteilt, sind bisher weltweit keine Fälle von Infektionen mit HPAIV H5N5 beim Menschen bekannt.

 

Print Friendly
100% fühlen Trauer. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
12 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.