Mann bedroht AKN

Henstedt-Ulzburg (mk) Ein 31 jähriger hat am Dienstagabend über sein Handy die Rettungsleitstelle angerufen und angekündigt, dass er „mit einem Sturmgewehr die AKN platt machen werde.“

Da die Bedrohungslage ernst genommen werden musste, wurden die AKN- Bahnhöfe von Meeschensee bis Kaltenkirchen Süd durch Polizeikräfte geschützt. Unterdessen konnte über die Handynummer der Mann geortet in seiner Wohnung geordet werden, so das Kräfte eines Sondereinsatzkommandos (SEK) den polizeilich nicht unbekannten Ulzburger in Gewahrsahm nehmen konnten.

Die Durchsuchung der Wohnung des 31-Jährigen, der unter erheblichem Alkohol- und vermutlich auch unter Drogeneinfluß stand, nach Waffen oder ähnlichen Gegenständen verlief negativ.

Nach Entnahme einer Blutprobe wurde der Ulzburger in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung.

 

 

 

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.