Pfeifkonzert gegen die AfD

Flensburg (mk) Mit einem Aufgebot an 150 Polizeibeamten, Vertreter der Versammlungs- und Ordnungsamtes musste eine Wahlkampfveranstaltung der AfD in Westerholz (Kreis Schleswig-Flensburg) aufrund von zwei angemeldete Gegendemonstrationen geschützt werden.

Rund 350 Teilnehmer folgten eine Demonstrationsaufruf der SPD sowie rund 60 Demonstranten aus der Anitfa-Bewegung. Die 60 Teilnehmer der AfD-Veranstaltung wurden von den Demonstranten mit Pfeifkonzerten erwartet und verschmäht. Dies zog sich während gesamten Wahlveranstaltung weiter hin. Für etwas Unruhe sorgten die Demonstranten aus dem Antifa-Lager als sie zu Beginn die Zufahrt für die AfD-Veranstaltung blockierten. Es kam im gesamten Verlauf zu drei strafbare Handlungen, die unter den Bereichen Beleidigung, Bedrohung sowie Körperverletzungen fielen.

Gegen einen Störer ermittelt die Polizei zudem wegen Körperverletzung zum Nachteil eines Polizeibeamten. Der Tatverdächtige konnte im späteren Einsatzverlauf vorläufig festgenommen werden.

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.