Polizeieinsatz in Flensburg

SEK stürmt Supermarkt in Flensburg

Flensburg (fp) In Flensburg im Stadtteil Duburg, haben mit Maschinenpistolen und Schutzschilden Polizisten am späten Sonntagnachmittag ein Lebensmittelgeschäft umstellt. Laut Informationen des Flensburger-Stadtanzeiger soll zuvor ein Schuss gefallen sein. Nach dem Eintreffen des Sondereinsatzkommando (SEK), konnte Kontakt durch ein offenes Fenster hergestellt werden. Kurz nach 19:00 konnte das SEK durch einen Hintereingang das Gebäude stürmen. Nach Information der Polizei, fand das SEK ein 39-jährigen einen aus den Libanon stammenden Mann vor, der sich ohne Widerstand festnehmen ließ. Es wurde eine Waffe in einem Raum aufgefunden und von den Beamten sichergestellt. Der Mann befand sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation und wurde nach der Festnahme dem sozialpsychiatrischen Dienst (spD) vorgestellt. Der spD stellte allerdings keine Gefahr für den Mann oder gegen andere fest, so das er wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

 

 

 

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.