Protest gegen die AfD in Aukrug

Aukrug/Kreis Rendsburg-Eckernförde (mk) Gegen einer Wahlkampfveranstaltung der AfD haben in der kleinen Gemeinde Aukrug rund 400 Menschen am Freitagabend demonstriert. Ursprünglich sollte die Veranstaltung mit der AfD-Chefin Frauke Petry im Kieler Schloss statfinden, die aber vom Betreiber wegen Sicherheitsbedenken abgesagt wurde.

Auch die Polizei war mit zwei Hundertschaften vor Ort um Ausschreitungen zu verhindern. Allerdings kam es im Verlauf der Wahlkampfveranstaltung trotzdem zu vereinzelten Rangeleien zwischen den Demonstranten und den AfD-Anhängern. Die Polizei sprach daraufhin, gegen 30 Leute Platzverweise aus.

Während des Veranstaltunggeschehen hatte die Polizei die Itzehoer und die Bargfelder Straße rund um den Veranstaltungsort mit sogenannten „Hamburger Gittern abgesperrt. Diese Sperrung wurde dann gegen 23.00 Uhr nach Ende der Veranstaltung und Abzug der Demonstranten wieder aufgelöst.

Einen Tag zuvor kam es auch in Lübeck zu einer Demonstration mit rund 600 Teilnehmern gegen einen Frauke Petry-Auftritt.

Print Friendly
27% fühlen Daumen hoch. Wie fühlst Du Dich?
13 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
12 :joy: Freude
9 :heart_eyes: Wow
11 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
3 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.