Rekonstruktion des Tatort

Dortmund/Karlsruhe ((apt mk)Die Bundesanwaltschaft lässt heute am heutigen durch Beamte des Bundeskriminalamtes und der
nordrhein-westfälischen Polizei das Anschlagsgeschehen vom 11. April 2017 rekonstruieren. Die Rekonstruktion dient der Nachzeichnung des Tatgeschehens und der Zuordnung von Tatspuren.

Im Vorfeld dazu ist die Umgebung des Anschlagsortes weiträumig nach weiteren Tatspuren abgesucht worden.

Foto:apb

 

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.