Renitenter Rentner löst SEK-Einsatz aus

Symbolfoto: POL-H

Hannover (mk) – In der Wohnung eines 84-jährigen Hannoveraner löste der Rauchmelder aus. Nachbarn alarmierten über den Notruf die Polizei. Doch der 84-Jährige weigerte sich die Wohnungstür zu öffnen und drohte damit zu schießen.

Da auch vor der Wohnungstür Brandgeruch wahrgenommen wurde und die Gesamtsituation sich so darstellte, dass der ältere Herr tatsächlich im Besitz einer Waffe war, wurde ein Sondereinsatzkommondo (SEK) hinzugezogen. Das SEK drang nachdem sämtliche Kommunikationsversuche scheiterten in die Wohnung und setzten den renitenten Rentner fest.

Offensichtlich hatte angebranntes Essen für den Brandgeruch sowie die Auslösung des Warnmelders gesorgt. Da der Mann sich weiterhin verbal und aggressiv verhielt, wurde er mit einem Rettungswagen zur medizinischen Untersuchung (Verdacht der Rauchgasintoxikation) sowie zur psychologischen Begutachtung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Eine Waffe fanden die Beamten nicht in seiner Wohnung.

Print Friendly
100% fühlen Wow. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
13 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.