Reportage-Camden Market

Foto: Michael Kühl

Es ist schon eine Welt für sich, und sie beginnt immer ob Brexit oder nicht, wenn man in London aus der Tube-Station „Camden Town“ auf die Straße begibt. Betritt man die Camden High Street, werden die Augen immer größer, vor und in den kleinen aneinandergereihten Häusern gibt es Gothic und Punk Kleidung, Body Piercings, Tattoos und vieles mehr, soll heißen: alles was das Herz sich wünscht.

Foto: Michael Kühl

Und was ist das? An einem Haus rauscht ein Flugzeug im Sturzflug auf die Markise des „House of Leathers“ zu.

Foto: Michael Kühl

Camden ist einer der Top-Orte in London für Vintage-Ausrüstung.Für neue und gebrauchte Kleidung, Schuhe, Zubehör, Haushaltswaren, Plakate, Möbel und Musik auf Vinyl. Es gibt auch , Retro-Stil Zeug, Friseure und Kosmetiker

Foto:Michael Kühl

Es gibt jede Menge tolle Pubs in Camden, mit Livemusik von Pink Floyd und The Doors, zu Madness, Blur und Amy Winehouse, die wir später auch noch begegnen werden.

Foto: Michael Kühl

Neben Camdens breite Auswahl an Pubs und Live-Musik-Locations gibt es viele fantastische Bars und Clubs.

Foto:Michael Kühl

Betritt man den Bereich des Stables Market in Campen, dann stößt man unweigerlich auf die Bronzefigur der Soul-Sängerin mit ihre„Beehive“-Frisur und ihrem lasziven Blick. Mit dieser Figur erhielt die Statue von Amy Winehouse an ihrem Wohnort ein zu Hause,

Foto:Michael Kühl

Ein Besuch im Bereich des Regent’s Canal mit seinem malerischen Flair sollte man auch nicht verpassen.

Foto:Michael Kühl

Top Tipp: Seien Sie ein Brit, essen Sie Fisch und Chips und setzen sie einfach irgendwo hin und genießen das Treiben.

Foto:Michael Kühl

Print Friendly
30% fühlen Wow. Wie fühlst Du Dich?
18 :thumbsup: Daumen hoch
10 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
20 :heart_eyes: Wow
17 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.