Sündenbock gefunden

Kommentar von Schreiber Schulze

Es war klar, das für die marodierende Randale am Freitag und Sonnabend ein Sündenbock gefunden werden musste. Gerade sind die Scherben und der Unrat am Schulblatt geräumt, da kommt der CDU-Generalsekretär Peter Tauber um Ecke und fordert auf Grund der zum Teil kriminellen Randale die sofortige Schließung der „Roten Flora“. Dies fordert der CDU Oppositionsführer der Hamburger Bürgerschaft André Trepoll auch und sagte gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“: „Die Rote Flora muss jetzt dicht gemacht werden.“ Richtig wäre politische Verantwortung zu zeigen, denn keine andere als die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den G20-Gipfel nach Hamburg geholt. Böse Zungen behaupten, dass sie damit den kriminellen Gewalt-Touristen aus Frankreich, Italien, Spanien, Russland, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich zur Randale Tür und Tor geöffnet hat. Sicher ist, dass es jetzt eine Weile dauern wird, bis die Schuld für die Krawalle zwischen Scholz, Gipfel-Gastgeberin Angela Merkel der Polizei und der Roten Flora hin- und hergeschoben wurde. Und so lange meinen wir, Herr Tauber: „hol di rut un hol dien snut!“ 

Print Friendly
Es hat noch niemand eine Reaktion gezeigt. Wie fühlst Du Dich?
0 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
0 :joy: Freude
0 :heart_eyes: Wow
0 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

  1 comment for “Sündenbock gefunden

  1. 11. Juli 2017 at 06:20

    Thanks, great article.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.