Telemichel soll saniert werden

Telemichel in Hamburg-Foto: Michael Kühl

Hamburg (fp) Auch wenn das Datum noch nicht feststeht, aber der „Telemichel“ wie die Hamburger ihren Fernsehturm nennen, soll saniert werden. Hamburg und der Bund werden sich die rund 37 Millionen Euro Sanierungskosten teilen. Der 279,2 hohe Heinrich-Hertz-Turm wie er offiziell heißt ist seit 2001 für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.

Die Baukosten des Turms betrugen 57,2 Millionen D-Mark. Der Turm, der unter Denkmalschutz steht, hat heute eine Gesamthöhe von 279,2 Meter. Es ist das höchste Gebäude der Stadt. . Das Gesamtgewicht beträgt 43.000 Tonnen. Der Fernsehturm dient nach wie vor als Träger von Telekommunikations- und Sendeeinrichtungen von Rundfunk und Fernsehen.Ob – wie ursprünglich von der Stiftung geplant – schon zum 50. Jubiläum des Fernsehturms am 1. Mai 2018 Eröffnung gefeiert werden kann,steht allerdings noch in den Sternen.

Print Friendly
39% fühlen Grossartig. Wie fühlst Du Dich?
33 :thumbsup: Daumen hoch
0 :heart: Liebe
31 :joy: Freude
34 :heart_eyes: Wow
63 :blush: Grossartig
0 :cry: Trauer
0 :rage: Wut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.