Widerstand gegen G20 formiert sich

Hamburg (mk) Rund vier Monate vor dem geplanten G20-Gipfel in Hamburg formiert sich Widerstand gegen das Treffen der Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Europaweit mobilisieren Linke und Autonome unter dem Motto „ Welcome to Hell“ und rufen zu einer Blockade des Gipfels auf.
Neben der Großdemonstration am 8.Juli zu der Initiativen, Parteien und Organisationen aufrufen, kündigen Linke verschiedene Demonstrationen in Hamburg an.Auf Kampnagel soll es am 5.und 6.Juli einen Widerstandsgipfel geben an denen laut Veranstalter an die 1500 Teilnehmer erwartet werden. Für die Großdemonstration am 08.Juli gibt es jetzt schon Stress. Die Organisatoren wollen die Demo auf den Heiligengeistfeld enden lassen, das die Wirtschaftsbehörde wegen Bauarbeiten dort ablehnt. Wie Agit-Press am Dienstag erfahren hatte soll auf dem Heiligengeistfeld nach Kampfmittel gesucht werden.
Bei dem offiziellen G20-Gipfel in Hamburg werden neben Kanzlerin Angela Merkel auch der US-amerikanische Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin erwartet.
Unser Live Ticker wird Ende Juni starten.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.